Verehrte Kunden,

es haben auf dieser Homepage Wartungsarbeiten stattgefunden. Diese sind noch nicht vollständig abgeschlossen, wodurch Manches noch ungewohnt aussieht. Es wird daran gearbeitet, alles abzuschließen. Inzwischen können auch wieder Kundenmeinungen verfasst werden.

Das Team der Hundeschule Wolfacademy

Hund Ohren Augen Maul

Eine der  häufigsten Erkrankungen bei Hunden finden wir an bzw. in den Ohren von Hunden, aber auch die Augen und das Maul sind nicht selten betroffen.

Bei den Ohren sind es die Ohrenentzündungen, Ohrmilben und auch Ohrpolypen. Von einem Blutohr haben sicherlich die  wenigsten Hundebesitzer etwas gehört, dabei ist dies gar nicht so selten.

Fütterungs-Fehler können erhebliche Entzündungen in den Ohren hervorrufen.

In vielen Fällen ist es eine Allergie durch Futtermittel die blutige und eiternde Ohren beim Hund hervorrufen.

Auch sind hormonelle Schwankungen  eine Möglichkeit warum ihr Hund ( hier vor allem Hündinnen) ständig Probleme mit den Ohren hat.

Bei den Augen haben wir den grauen Star, Distichiasis, Ektropium, Entropien , Netzhautdegeneration und einiges mehr. Es gibt erworbene Augenerkrankungen und vererbte Augenerkrankungen beim Hund.

Auch die Blindheit  eines Hundes stellt besondere Anforderungen an den Hundebesitzer, denn es werden          nicht nur alte Hund eventuell blind, sondern es werden Hunde blind geboren oder aber durch Unfälle erblinden sie.

Ein blinder Hund ist heutzutage jederzeit lebensfähig und genauso ein liebenswerter Kamerad wie ein sehender Hund.

Nur in der Erziehung geht man andere Wege  und benutzt Hilfsmittel die es dem Hund erleichtern.

 

Im Maul des Hundes kann sich so einiges an Krankheiten finden.

So hat  der Hund mit Maulgeruch zu tun welches zum Beispiel sich durch kranke Zähne bilden kann.

Lefzenekzeme, Zahnstein, Geschwülste am Zahnfleisch, Zahnfistel und so weiter.

Eine Zungenabschnürung oder aber Fremdkörper im Maul sind für ihren Hund auch eine sehr unangenehme Sache.