Verehrte Kunden,

zur Zeit kommt es aufgrund von Krankheit leider zu Verzögerungen in der Bearbeitung von Bestellungen und Fellanalysen. Wir bitten um Ihr Verständnis. In besonders dringenden Fällen schreiben Sie uns bitte eine E-Mail.

Das Team der Hundeschule Wolfacademy

Isopathie

Isopathie Behandlungen beim Hund

Isopathie ist eine Behandlungsform, bei welcher die Krankheitserreger des Hundes  zum Heilmittel verarbeitet werden. Während bei der Homöopathie ein Ahnliches mit ähnlichem zur Heilung verwendet wird, ist es bei der Isopathie also genau jener Stoff, der die Krankheit beim Hund ausgelöst hat.


Basis allen Lebens der Warmblütler bilden nicht die Zellen, soindern kleinste Eiweiss-Teilchen, sogenannte Symbionten (Protite/Kolloide) in und um die Zellen.

Die biologische Isopathie -Therapie nach Prof. Günther Enderlein (1872 bis 1968) (Isopathie) beruht nicht auf dem Grundsatz der Antibiose, die Viren, Bakterien, Pilze oder auch Körperzellen durch Antibiotika im Wachstum hemmt oder gar abtötet. Isopathie arbeitet vielmehr nach dem Grundsatz der Symbiose, also mit der Natur und nicht gegen sie.

Das Immunsystem des Hundes, das im Wesentlichen über Wohlergehen oder Krankheit entscheidet, ist zu seiner Gesundheit und Stärke auf eine Ansiedlung von Bakterien in harmonischer Zusammensetzung angewiesen. Bei allergischen Geschehen, Krebs, Schilddrüsenerkrankungen und vielen Krankheiten mehr, ist das innere System des Hundes aus dem Gleichgewicht geraten.

Gefühle und Empfindungen bewirken die Ausschüttung von Botenstoffen ins Blut. Hat z.B. ein Hund Angst, produzieren Nebennierenrindenmark und Nervengeflechte das Hormon Adrenalin in seinem Körper.

Adrenalin erhöht den Blutzuckerspiegel und den Blutdruck des Hundes und stellt damit dem Körper sofort mehr Energie zur Verfügung. Insofern kann man das Blut als Träger von Empfindungen, als Brücke zwischen Seele und Körper bezeichnen.

Die Isopathie kann nun mit speziellen Mitteln diesen Formenwandel von „Freund“ zum „Feind“ rückgängig machen. Wie das geschieht, verrät der Name der Therapie : „iso“ heißt gleich, „pathos“ steht für Krankheit. Krankheiten werden also mit demselben Erreger geheilt, durch den sie ausgelöst wurden (vergleichbar den Nosoden der Homöopathie), weil ihnen der Nährboden entzogen wird. Die Folge: Chronische Krankheiten heilen aus, Therapieblockaden verschwinden, Schlacken werden ausgeleitet.

 

Unter Isopathie versteht man die Therapie einer Krankheit mit dem selben Stoff, der diese Krankheit ausgelöst hat. Im Prinzip wird »Gleiches mit Gleichem« behandelt. Isopathische Veterinärpräparate sind niedrig potenzierte (D5 und D6) homöopathische Arzneimittel, die aus speziellen kolloidalen Extrakten höherer (Schimmel-)Pilze hergestellt werden.

 

Allerdings kann bei der Isopathie jeder andere Krankheitserreger zur Behandlung genutzt werden der eine Krankheit auch auslöst.

 

Die Materialien, die zur Herstellung von isopathischen Nosoden verwendet werden, sind stets besonderer Art. Nosoden sind homöopathische Arzneimittel, die aus Krankheits- oder Stoffwechselprodukten von Mensch, Tier, Mikroorganismen oder Viren hergestellt werden können.

 

Isopathie Hund Bei manchen chronischen Erkrankungen ist die isopathische Therapie oftmals die einzig noch verbleibende Therapieoption

 

Der Unterschied zwischen Isopathie und Homöopathie:

 

Bei der Isopathie wird die von Fall zu Fall unterschiedliche Symptomatik des Patienten weniger berücksichtigt.

 

Es können sowohl  Erreger als auch krankheitsbedingte Ausscheidungen sein, z. B. Urin, Nasensekret, Eiter,Blut oder Kot. Diese Stoffe werden von uns aufbreitet und  in homöopathischer Dosierung eingesetzt, um im Körper einen Reiz zu setzen und damit den Heilungsprozess günstig zu beeinflussen. Anregung zur Selbsthilfe bzw. Selbstheilung des Körpers ist das Prinzip.

 

Gerrade bei Hunden mit Impfschaden kann hier immer noch ein Versuch gestartet werden um den Körper wieder aus der durch die Impfungen erzeugten Störung, heraus zu holen.

 

Die Herstellung von Auto Nosoden unterliegt einer großen Verantwortung.

 

Die Wirkungsweise von Nosoden ist nicht bekannt bzw. nicht belegt.  Durch die homöopathische Verarbeitung und die dadurch vorgenommene Verdünnung wird von Nosoden keine Immunantwort auf dem klassischen Wege hervorgerufen. Den Nosoden wird aber ein positiver Effekt auf die Regulationsfähigkeit des Hundekörpers zugesprochen, indem gezielte Reize gesetzt werden, die dem Hundekörper helfen, krankhafte Zustände oder chronische Belastungen anzugehen.

 

Wenn Ihr Hund unter einer chronischen oder akuten Erkrankung leidet so ist der Einsatz einer Auto Nosode sicherlich für den Hundekörper unterstützend sehr hilfreich.

 

Alle Zubereitungen können als Dilution oder Globuli in gewünschter Menge von uns  hergestellt werden.

 

 Die Vorgehensweise und die Preise erfragen Sie bitte direkt bei uns unter 05693-915063.

 

Newsletter Anmeldung